Festlegen von WalkMe Data-Ablaufschritten

Last Updated Juni 14, 2023

Bei WalkMe Data handelt es sich um Informationen, die Sie im Browser des Endbenutzers speichern können, z. B. wenn dieser ein Element auswählt oder auf einer bestimmten Seite landet. WalkMe Data wird mithilfe eines WalkMe Data-Ablaufschrittes festgelegt. Diese Daten stehen dann für die Verwendung in der Rule Engine zur Kontextualisierung Ihres WalkMe-Supports zur Verfügung, z. B. um Elemente zu segmentieren, Splits zu erstellen oder einen Walk-Thru zum automatischen Abspielen zu initiieren.

Kurzversion

Die Verwendung von WalkMe Data ermöglicht es Ihnen, mit komplexeren Szenarien zu arbeiten, indem WalkMe-Cookies als Marker für das Benutzerverhalten verwendet werden. Diese gespeicherten Daten können für folgendes verwendet werden:

  • Erstellen eines Anzeigensegmentes, das ausgewählte Elemente erst dann anzeigt, wenn eine andere Aktion abgeschlossen ist.
  • Aufzeichnen der Schritte, die ein Benutzer in einem langen Prozess durchgeführt hat, um einen Walk-Thru dort fortzusetzen, wo er abgebrochen hat.
  • Wiedergeben eines ShoutOut nach einer bestimmten Anzahl von Besuchen auf einer Website, wenn ein Benutzer das Onboarding immer noch nicht abgeschlossen hat. 

Funktionsweise

WalkMe Data funktioniert wie ein Website-Cookie. Es hat einen Namen (Schlüssel), einen Wert und eine Dauer und kann später von WalkMe referenziert werden. Durch die Verwendung von Regeln in der Rule Engine können Sie das Vorhandensein oder den Wert von WalkMe Data auf dem Computer des Benutzers testen und als Ergebnis Aktionen ausführen lassen. Die Dauer wird in Sekunden gemessen und kann für eine beliebige Zeitspanne (bis zu maximal zehn Jahren) für den Verbleib auf dem Computer eines Benutzers festgelegt werden.

Festlegen von WalkMe Data (Smart Walk-Thrus)

Um Cookies zu erstellen, legen Sie fest, an welcher Stelle im Walk-Thru Sie das Cookie setzen möchten, und klicken dann auf „Set WalkMe Data“.

Sie möchten WalkMe Data in einem klassischen Walk-Thru festlegen? Informieren Sie sich in diesem Artikel über WalkMe Data-Superschritte.

Geben Sie Folgendes ein:

  • Name: Name der Daten, die Sie speichern möchten. Mit anderen Worten, es ist das, was Sie zu messen versuchen. TIP: Wenn Sie einen Namen für Ihren Schlüssel wählen, verwenden Sie das Präfix „wm-“. Auf diese Weise vermeiden Sie eine mögliche Überschneidung mit Cookies von Ihrer Website. Zum Beispiel: wm-incorrect_password_entries. Verwenden Sie keine Leerzeichen.
  • Typ und Wert: Wenn WalkMe Daten Informationen im Browser speichern, ist der Wert ein Hinweis darauf, dass die Aktion stattgefunden hat. Verwenden Sie „Yes“ als Wert, wenn Sie nach einer Aktion suchen, die nur einmal auftritt. Verwenden Sie eine Zahl als Wert, wenn Sie versuchen zu ermitteln, wie oft der Benutzer eine bestimmte Aktion abgeschlossen hat.
  • Speicherdauer: WalkMe speichert Daten nur für eine bestimmte Zeitspanne. Geben Sie den Zeitraum an, für den die Informationen gespeichert werden sollen. Diese Eingabe erfolgt in Sekunden: z. B. 1 Tag = 86400

Ändern Sie am besten die Bezeichnung des WalkMe Data-Ablaufschritts, damit auf dem Smart-Walk-Thru-Plan im Editor leicht zu erkennen ist, um was es sich handelt.

Nach dem Erstellen des WalkMe Data-Ablaufschritts versuchen Sie, den Walk-Thru in der Vorschau abzuspielen oder in Ihrer Testumgebung zu veröffentlichen, um zu überprüfen, ob das Cookie gesetzt wurde. Sie können den WalkMe Data-Ablaufschritt im Flow Tracker sehen.

Beachten Sie, dass das Testen zu Testzwecken schwierig sein kann, wenn Sie lange Zeiträume verwenden. Wenn Sie testen, ob Ihr Zähler funktioniert, ändern Sie die Dauer auf ein paar Minuten, um sicherzustellen, dass er jede Aktion richtig zählt. Und wenn alles richtig funktioniert, stellen Sie sicher, dass die Zeit wieder richtig eingestellt wird.

Denken Sie daran, den Inkognito-Modus Ihres Browsers zu vermeiden, wenn Ihre Walk-Thrus WalkMe Data enthalten, da die Cookies unabhängig von der von Ihnen festgelegten Dauer nicht über diese Sitzung hinaus gespeichert werden.

Verwenden von WalkMe Data

Der Nutzen von WalkMe Data ergibt sich aus der Verwendung dieser Informationen in einer Regel. Um eine Regel mit WalkMe Data zu erstellen, wählen Sie den Regeltyp „User Data“ und dann „Select WalkMe Data“.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Be part of something bigger.

Engage with peers, ask questions, share ideas

Ask the Community
×

Wählen Sie Kontotyp

Beenden
< Zurück

Mobile account login

< Zurück