Smart Walk-Thru Schritttypen

Last Updated Januar 23, 2023

Kurzübersicht

Dieser Artikel gibt einen kurzen Überblick über die einzelnen Arten von Schritten und enthält Tipps zur Verwaltung Ihrer Smart Walk-Thru Schritte im Editor.

Schritte sind die sichtbaren Orientierungshilfen, die der Endnutzer bei der Verwendung eines Smart Walk-Thru sieht. Popup-Schritte sind schwebende Sprechblasen-Schritte, die nicht mit einem bestimmten Element verbunden sind. Alle anderen Schritttypen in einem Smart Walk-Thru sind „Flow Steps“. Flow Steps. Im Gegensatz zu normalen Schritten in einem Smart Walk-Thru sind Flow Steps für den Endnutzer nicht sichtbar, sondern ermöglichen es Ihnen, die Wiedergabe des Smart Walk-Thru zu steuern.

Einschränkungen

Es gibt einige Dinge, die Sie bei der Erstellung Ihrer Schritte beachten sollten:

  • Text mit Hyperlinks kann nicht kopiert und eingefügt werden. Wenn Sie Hyperlinks hinzufügen möchten, tun Sie dies manuell über den Schritt-Editor.
  • Sie werden die Schaltfläche „Back“ nicht sehen, wenn Sie die vollständige Vorschau im Editor abspielen. Sie werden sie während der Schrittvorschau und nach der Veröffentlichung sehen. – Siehe Warum haben einige Schritte eine „Back“-Schaltfläche und andere nicht?
  • Das Duplizieren oder Kopieren und Einfügen von Schritten kopiert nicht die Schritt-Übersetzungen.
  • Beim Duplizieren oder Kopieren und Einfügen von Sprechblasen wird das benutzerdefinierte CSS nicht übernommen, es sei denn, das CSS ist in „My Designs“ gespeichert.
    • Eine optionale Umgehungslösung ist das Kopieren und Einfügen der beEndnutzerdefinierten CSS aus der ursprünglichen Sprechblase in die duplizierte Sprechblase.

Schritt-Übersicht

Sie können die Liste der Schritte einsehen, indem Sie beim Erstellen eines Smart Walk-Thru in Ihrem Editor auf die Schaltfläche „Add Step“ klicken.

Schritte

Ein Schritt-Symbol ist blau, weil es dem Endnutzer in einer Sprechblase erscheint.Die Schritte erscheinen als Tipp-Sprechblasen auf dem Bildschirm, die den Endnutzer mit Anweisungen durch einen Prozess führen. Auf der Karte des Smart Walk-Thru werden Schritte als blaue Sprechblasen angezeigt. Die Schritte zeigen auf ein Element auf dem Bildschirm und geben Anweisungen. Zum Beispiel: „Enter text in this field“ (dt – Geben Sie Text in dieses Feld ein) oder „Click this button“ (dt – Klicken Sie auf diese Schaltfläche). Jeder Schritt hat auch einen Auslöser – die Aktion, die dazu führt, dass der Schritt mit dem nächsten Schritt fortgesetzt wird.

Auto-Steps

Das Symbol für den „Auto Step“ (dt – automatischen Schritt) ist im Editor orangefarben, da die Endnutzer nichts sehen werden. Auto-Steps können Aktionen für den Endnutzer ausführen, z. B. auf ein Element klicken, mit dem Mauszeiger darüber fahren, es fokussieren und Text in ein Element eingeben.

„Popup Steps“ (dt – Popup-Schritte) sind ebenfalls blau, weil der Endnutzer sie sehen und mit ihnen interagieren wird.Popup Steps werden verwendet, um die Aufmerksamkeit des Endnutzers zu erregen. Im Gegensatz zu regulären Schritt-Sprechblasen sind Popups nicht an ein Element angehängt, sondern erscheinen in der Mitte der Seite. Popups können überall innerhalb eines Smart Walk-Thru platziert werden.

Split Steps

Split Steps (dt – Geteilte Schritte) sind orange, da der Endnutzer nichts sieht. Sie sind außerdem rautenförmig, um Entwicklern einen visuellen Hinweis darauf zu geben, dass es zwei Teilstücke mit zusätzlichen Schritten gibt.Split Steps erstellen eine Regel und leiten Endnutzer auf unterschiedliche Pfade, je nachdem, ob diese Regel als wahr oder falsch bewertet wird. Verwenden Sie z. B. einen Split, um festzustellen, ob ein Endnutzer angemeldet ist, um zu bestimmen, an welchem Punkt Sie den Ablauf starten sollten.

Wait-For Steps

Das Symbol „Wait-for Step“ (dt – Warten auf Schritt) ist im Editor orange, da der Endnutzer nichts sieht.Mit Wait-For Steps können Sie warten, bis etwas passiert, bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen. Wait-For Steps verwenden die „Rule Engine“, um den Auslöser zu definieren.

Action Steps

Das Action Step-Symbol ist orange und das Bild darin ändert sich, je nachdem, welche Aktion ihm zugewiesen ist.Action Steps können zahlreiche Aktionen ausführen, z. B. das Öffnen des Menüs, das Aktualisieren der Seite und das Weiterleiten auf eine neue Seite.

Restart Smart Walk-Thru-

Der Neustart ist im Editor mit einem orangefarbenen Symbol versehen, da der Endnutzer nichts sieht. Es ist ein automatischer Schritt.Restart Smart Walk-Thru ermöglicht Endnutzer, denselben Smart Walk-Thru mehrmals zu durchlaufen, sodass Sie die Anfangsschritte wiederverwenden können.

Connect-to Steps

Connect-to Steps (dt. – Verbinden mit Schritt) können verwendet werden, um einen geteilten Zweig wieder in den Hauptflow zu bringen. Diese Option wird nur am Ende von Splits angezeigt, die keinen Schritt haben, der zum Hauptflow zurückführt. Andernfalls ist sie ausgegraut und kann nicht ausgewählt werden.

Connect to Smart Walk-Thu (Mit Smart Walk-Thru verbinden)

Das Symbol für die „Connect to Smart Walk-Thru“ ist orange gepunktet, da dieser Schritt automatisch erfolgt.Mit „Connect to Smart Walk-Thru“ können Sie zu einem anderen Smart Walk-Thru verzweigen, um Schritte wiederzuverwenden, die Sie bereits in einem anderen Walk-Thru erstellt haben.
Ein äußerst empfehlenswerter Schritt! Damit Ihre Smart Walk-Thrus ihre maximale Leistung erbringen, sollten sie nicht mehr als 10–12 Schritte umfassen. Verwenden Sie den „Connect to Smart Walk-Thru“-Schritte, um sie mit mehreren Flows zu verbinden. Ihre Endnutzer werden nicht merken, dass sie zwischen Smart Walk-Thrus hin- und herspringen, und Ihre Workflows werden reibungsloser ablaufen.

Error Handling Group

Das Symbol für den Error Handling-Schritt ist orange.Die „Error Handling Group“ ermöglicht es Ihnen, zusätzliche Schritte zu erstellen, die angezeigt werden, wenn ein Endnutzer auf einen Fehler stößt. Durch die Verwendung von Error Handling Groups wird sichergestellt, dass Benutzer die Hilfe erhalten, die sie benötigen, um einen Vorgang vollständig abzuschließen.

Switch to Frame

Mit „Switch to Frame“ (dt. – zu Frame wechseln) kann Ihr Smart Walk-Thru domänenübergreifend weiter abgespielt werden, z. B. in einem iFrame oder einem HTML-Popup-Fenster.

Set WalkMe Data (Festlegen von WalkMe Data)

Mit WalkMe Data setzen Sie eine Variable im Datenfluss als Information, die Sie im Browser des Endnutzers speichern können, z. B. wenn dieser ein Element auswählt oder auf einer bestimmten Seite landet.  Diese Daten stehen dann für die Verwendung in der Rule Engine zur Kontextualisierung Ihres WalkMe-Supports zur Verfügung, z. B. um Elemente zu segmentieren, Splits zu erstellen oder einen Walk-Thru zum automatischen Abspielen zu initiieren.

Definieren eines Schritts

Bei der Erstellung von Schritten können Sie Informationen hinzufügen, die Ihnen als Entwickler oder Ihrem Endnutzer helfen, oder Schritt-Auslöser und Einstellungen definieren. Sie können diese Einstellungen nach der Erstellung eines Schritts oder im Editor ändern.

  • Auto-Step Toggle wandelt einen Schritt in einen Auto Step um.
  • Die Schrittanweisungen enthalten einen Schrittnamen und eine Beschreibung, die innerhalb der Sprechblase erscheint und dem Endnutzer Anweisungen gibt.
  • Step Note (nicht im Bild) erscheint im Editor und ist nur für andere WalkMe Entwickler sichtbar (nicht für Ihren Endnutzer).
  • Step Triggers: Auslöser bestimmen, mit welcher Aktion der Smart Walk-Thru zum nächsten Schritt übergeht. Auslöser bringen die Anleitung weiter und machen sie interaktiv. Mehr über Auslöser in Kürze.
  • Bubble Position“ verschiebt die Position der Sprechblase im Verhältnis zu dem Element, an dem sie befestigt ist.
  • Element Grade“ zeigt Ihnen die Elementstärke. Erfahren Sie mehr über die Qualität und Präzision der Elemente.
  • Mit den Aktionsschaltflächen können Sie das Element erneut auswählen, den nächsten Schritt erstellen oder zum Editor zurückkehren, indem Sie auf „Done“ klicken.

Schrittoptionen

Wenn Sie mit dem Mauszeiger über einen Schritt im Editor fahren, erscheint ein Panel mit verschiedenen Optionen, die Sie für diesen Schritt verwenden können.

  • Mit „Play“ können Sie sich eine Vorschau ansehen, wie dieser Schritt funktionieren wird. Durch Drücken der Wiedergabetaste starten Sie eine Vorschau ab diesem Schritt und fahren mit allen nachfolgenden Schritten fort.
  • Mit „View screenshot“ können Sie schnell ein Bild Ihres Schritts auf der Seite sehen, auf der er erstellt wurde.
  • Duplicate step“ kopiert und fügt diesen Schritt ein.
    • Hinweis: Alle mit diesem Schritt verbundenen Übersetzungen werden nicht kopiert. Sie müssen nach der Vervielfältigung erneut übersetzt werden.
  • Add Start Point“ macht diesen Schritt zu einem Startpunkt in Ihrem Flow.
  • Delete step“ löscht den Schritt dauerhaft aus dem Ablauf.
  • Das Drei-Punkte-Menü öffnet Optionen, um einem Peer-Schritt etwas hinzuzufügen oder diesen Schritt in einen Auto-Step umzuwandeln.

Step Triggers

Auslöser legen Sie fest, mit welcher Aktion der Smart Walk-Thru zum nächsten Schritt übergehen soll. Auslöser bringen die Anleitung weiter und machen sie interaktiv.

  1. Klicken: Der nächste Schritt wird wiedergegeben, sobald der Benutzer auf das Element klickt
  2. Weiter: Der nächste Schritt wird wiedergegeben, sobald der Benutzer auf die Schaltfläche Next in der Sprechblase klickt
  3. Typ: Der nächste Schritt wird abgespielt, nachdem der Endnutzer etwas eingegeben hat (wird für Textfelder verwendet)
  4. Hover: Der nächste Schritt wird abgespielt, wenn der Endnutzer den Mauszeiger über das ausgewählte Element bewegt
  5. Delay: Der nächste Schritt wird nach einer bestimmten Zeit abgespielt
  6. Refresh: Der nächste Schritt wird abgespielt, nachdem die Seite aktualisiert wurde
  7. Custom: Erstellen Sie Ihren eigenen Trigger
Tipp

Kombinieren Sie den „Next“-Auslöser mit einem anderen Auslöser, indem Sie CTRL oder CMD drücken und den zweiten Auslöser auswählen.

Suchen Sie nach einem Schritt

Suchen Sie einen bestimmten Schritt in einem Smart Walk-Thru, indem Sie auf das Lupensymbol klicken oder die Tastenkombination Cmd+F (Mac) / Strg+F (Windows) verwenden

Diese Funktion kann extrem nützlich sein, wenn Sie Smart Walk-Thrus mit vielen Schritten bearbeiten!

Bewährte Verfahren

Wir helfen Ihnen, Ihre Schritte in großen Smart Walk-Thrus zu erkennen, aber wir empfehlen für die beste Leistung, dass Ihr Smart Walk-Thru 10-12 Schritte oder weniger beträgt.

Nachdem Sie „Find a step“ geöffnet haben, erscheint ein Popup mit einer Dropdown-Liste aller Ihrer Schritte. Beginnen Sie mit der Eingabe eines Schrittnamens oder blättern Sie durch die Liste, um Ihren Schritt zu finden!

Schritte verschieben

Schritte können vor oder nach anderen Schritten in Ihrem Smart Walk-Thru verschoben werden.

So verschieben Sie mehrere Schritte innerhalb eines Smart Walk-Thru-Flusses:

  1. Wählen Sie ddie gewünschten Schritte aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Move steps ( Schritte verschieben) im unteren Bereich.
  3. Wählen Sie aus, vor oder nach welchem Schritt Sie die Schritte verschieben möchten.
  4. Klicken Sie auf Move (Verschieben).

Verschieben Sie einen einzelnen Schritt durch Klicken und Ziehen an seinen neuen Ort.

Nach dem Verschieben werden die ausgewählten Schritte nicht mehr an ihrem ursprünglichen Ort angezeigt.

Übersetzungen werden nicht verschoben

Wenn die ausgewählten Schritte Übersetzungen hatten, bevor sie verschoben wurden, werden diese nicht kopiert und müssen erneut übersetzt werden.

Tipp Dienstag: Smart Walk-Thru-Funktionen

Sehen Sie sich dieses Video an, um „“Find Step und „Move Step“ in Aktion zu sehen!

Schauen Sie sich andere Videos an, um weitere Tipps und Tricks zu erfahren.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
×

Wählen Sie Kontotyp

Nah dran
< Zurück

Mobile account login

< Zurück